Blog-Archiv

Samstag, 18. November 2017

Rezension: »Amani - Verräterin des Throns« von Alwyn Hamilton


Titel: Amani - Verräterin des Throns
Autor: Alwyn Hamilton
Verlag: cbt
Genre: Fantasy/Dystopie
Seiten: 544
Einband: Gebunden
Erscheinungstermin: 11.September 2017
Preis: 16.99€
(Quelle: amazon.de)

Seit fast einem Jahr kämpft Amani für den Rebellenprinzen, als sie aufs Schlimmste verraten und an den Sultan ausgeliefert wird – ihren Todfeind. Ihrer Djinni-Kräfte beraubt und getrennt von ihrer großen Liebe heißt es für das Wüstenmädchen überleben
um jeden Preis. Denn der Sultanspalast ist eine wahre Schlangengrube, in dem Intrigen und mysteriöse Todesfälle an der Tagesordnung sind. Amani riskiert ihr Leben, indem sie als Spionin den Rebellen Botschaften zukommen lässt. Doch je mehr Zeit sie in Gesellschaft des berüchtigten Sultans verbringt, desto öfter kommen Amani Zweifel: Steht sie wirklich auf der richtigen Seite?
(Quelle: randomhouse.de)

Alwyn Hamilton wurde in Toronto geboren, doch ihre Familie pendelte zwischen Kanada, Frankreich und Italien hin und her, bis sie sich schließlich in Frankreich niederließ. Sie studierte Kunstgeschichte in Cambridge, wo sie 2009 ihren Abschluss machte. Heute wohnt sie in London und arbeitet dort für das Auktionshaus Christie’s. Ihr Debüt Rebellin des Sandes ist ein National Indie- und New York Times-Bestseller und gewann 2016 den Good Reads Debut Choice Award.
(Quelle: randomhouse.de)

Die Rebellion geht weiter...
...und somit auch mein Leseabenteuer mit Amani. Nachdem ich ja den ersten Teil innerhalb eines Tages verschlungen habe, habe ich mich schon mega auf den zweiten Teil gefreut. Blöd nur, dass ich ausgerechnet während eben diesem in eine zwei-wöchige Leseflaute gerutscht bin. Das hatte jedoch nichts mit dem Buch zu tun!
Das Buch fängt spannend an, hält die Spannung wirklich stetig aufrecht und hat einfach so viele interessante und neue Eindrücke. Wir folgen Amani im Großteil des Buches im Schloss des Sultans, was einfach mal eine 180°-Drehung zum vorigen Buch darstellt. Ein toller Einblick in die Staatsführung folgt dem nächsten und dabei hat Amani mit noch ganz anderen Dämonen zu kämpfen.
Wir finden uns mit vielen neuen Charakteren im Buch wieder, doch auch die alten kommen nicht zu kurz. Durch den internen Krieg um die Sultima kriegen wir auch einfach einen tollen Einblick in die Logik und Einstellung unserer Protagonistin und tolle Charakterentwicklungen bleiben auch nicht ausgeschlossen!
Wie gesagt: Der Handlungsverlauf war einfach großartig und ich bin schon wahnsinnig auf den dritten und letzten Teil gespannt (vor allem nach diesem Ende). Ich hoffe die Übersetzung vom bereits angekündigten »Hero at the fall« lässt nicht allzu lange auf sich warten.
 
Wie auch schon beim ersten Teil der Trilogie gebe ich dem Folgeband 5/5 Sternen!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen